Kategorien

M178 Südtirol Schlaneid

 

Kalt, ungünstige Wetterprognose, aber in Südtirol soll es besser sein – also kurzentschlossen los. Es hat sich rentiert. Wenig los, trockene Straßen, kaum Laub in den Kehren, schön zu fahren.

Übernachtung: Schlaneiderhof, Schlaneid, sehr schönes Quartier mit qualitativ gutem Essen (teilw. Bio, teilw. aus dem eigenen Garten). Schöne Aussicht, sehr zu empfehlen. Gutes Preis-Leistungsverhältnis und nette Wirtsleute.

 

Hier geht’s zu den Bildern der Tour

Tourenkarten (in Bearbeitung)

Tagebuch

Strecke:

21.10.

Anfahrt: Kesselberg – Scharnitz – Innsbruck – Brenner – Brennerbundesstraße – Bozen – Terlan – Schlaneid oberhalb Meran

261km

22.10.

Terlan – Eppan – Mendelpass – Auer – Passo San Lugano – Castello Tesino – Passo di Manghen – Telve – Strigno – Bieno – Passo Forcella – Passo Brocon – Canal San Bovo – Fiera di Primiero – Passo di Rolle – Passo di Valles – Passo San Pellegrino – Passo San Lugano – Auer – Kaltern – Adnrian –Terlan – Schlaneid

363km

23.10.

Hafling – Mölten – Jenesien – Bozen – Sarntal – Pernser Joch – Sterzing – Brenner – Innsbruck – Telfs – Buchner Sattel – Leutasch – Mittenwald – Kesselberg

306km

Gesamttour: 930km

 

Pässe: Kesselberg (858m) – Scharnitzpass (960m)– Brennerpass (1374m) – Passo di San Lugano (1097m)– Passo Manghen (2047m) – Passo Forcella (910)– Passo Brocon (1616m) – Passo di Rolle (1989m) – Passo di Valles (2032m) – Passo di San Pellegrino (1918)– Penser Joch (2214m)