Kategorien

M37 Auvergne – Westalpen

 

Hier geht’s zu den Bildern dieser Tour

Tagebuch

Kartenmaterial: RV Motorrad-Reisekarten Alpen (leider gibt es nur noch alte Auflagen)- MICHELIN Nationalkarte FrankreichFalk Länderkarte Frankreich –   IGN Touristische Wanderkarte 13 Verdon und noch ein Straßenatlas Frankreich Straßen- und Reiseatlas – Michelin Karten, Bl.522 : Auvergne, Limousin – Auvergne/Zentralmassiv von Kümmerley+Frey

Streckenführung:

Frankreich – Auvergne,  Gesamtstrecke 2777 km

 

  1. Tag

Anfahrt: Garmisch – Fernpass – Engadin – Albulapass – Thusis – Vorderrhein: Von Thusis auf der Str. 13 bis Bonaduz, weiter auf dieser Strasse über Versam (landschaftlich schön, hoch über dem Vorderrhein) bis Ilanz, hier über den Rhein auf die Hauptstrasse Nr. 19 wechseln – Disentis – Oberalbpass – Furkapass – Rhonetal – Martigny: hier schon Richtung Col de la Forclaz fahren, oberhalb von Martigny zweigt dann nach rechts die Strasse nach Ravoire ab.

567km, 11 ½ Stunden

 

  1. Tag

Ravoire – Col de la Forclaz – Chamonix – im Tal der Beschilderung nach Mégève folgen – D1212 nach Flumet – Col des Aravis/D909 nach La Clusaz – dann weiter nach Annecy: hier auf die Autobahn und über – Lyon – St. Etienne bis zur Ausfahrt (5.1) zu den Gorges de Loire – durch das Tal und wieder zurück auf die Autobahn bis Riom , dann Landstrasse nach Volvic.

511km, 9 Stunden

 

 

  1. Tag

Rund um den Puy de Dome

88km, 3 Stunden

 

  1. Tag

Tour durch die Auvergne: Pontgibaud – Rochefort Montagne – Roche Tuileriere – Lac de Guery – Le Mont Dore – Roc Courlande – Super Besse – Besse – Lac de Bordonse – Gorges de Courgail – Besse – Le Mont Dore (super Strasse und Kurven) – Lac de Guery – Orcival –Volvic.

260km Tagesausflug

 

  1. Tag

Volvic (Autobahn bis Grenoble)– Lyon – Grenoble – Col du Lautaret – Col du Galibier – Valloire – Col du Telegraph – Lanslebourg – Bonneval sur Arc – Col d’Iseran – Bourg St. Maurice – Kleiner St. Bernhardpass, Hotel Bellevue direkt am Pass.

575km, 8 Stunden

 

  1. Tag

Kleiner St. Bernhardpass – Pré St. Didier – Aostatal – Chatillion – Valtournenche – Breuil/Cervinia – Aostatal – Autobahn bis Verbania, danach am Lago Maggiore entlang – Ghiffa – Ascona – Locarno (möglichst die Umgehungsstrasse nehmen) – Bellinzona – San Bernardinopass – Rofla-Schlucht – Thusis – Tiefencastel – Davos – Flüelapass – Engadin – Prutz – Landeck- Fernpass – Garmisch – heim

775km, 14 Stunden