Bodensee

 

23.04. Bodensee Frühjahr

Bis Hochtannberg, 170 km in 2 Stunden, bis zum Bodensee waren es 238km in 4,5 Stunden. Bergab hinter Schröcken toller Parkplatz. Angesagt schönes Wetter, weniger Verkehr als erwartet. Los nach kleiner Verzögerung (Luft, Öl) um 09.30h, blauer Himmel. Über B11 – Sindelsdorf – Großweil – Eschenlohe – Oberau, kein Stau, kommen gut vorwärts. Ettaler Berg – Ammersattel – Plansee (keine Pause diesmal) – Reutte – Lechtal – Tanken in Häselgehr (1,44€). Gleich weiter zum Hochtannberg, Pause oben, vorher kurz Pause in der Kurve zur Auffahrt nach Warth. Super Panorama, leider etwas diesiger Himmel. Pause bis nach 12.00h und weiter in den Bregenzer Wald. Sehr schöne Gegend, nachdem man das Hochgebirge verlassen hat, fast lieblich, viele Wiesen in herrlichem Frühlingsgrün mit vielen Blumen. Au – Schoppernau bis Bersbuch, hier ab nach Schwarzenberg – Losenpass – Dornbirn. Dornbirn liegt toll den Hang hinab und ist eine gepflegte Stadt. Mit etwas mehr Verkehr nach und durch Bregenz, dann Parken neben dem Strandbad/Bahn/See in Lochau, parken bezahlt und eine 1/2 Std. Pause am See, herrlich. Traumhafte Gegend. An 14.00h, ab 14.30h, leider wieder heim. Man sieht in den Bergen Wolken aufziehen, es sieht nach Gewitter aus. Zurück nach Dornbirn – Schwarzach (durch den Ort) – schöne Schluchtstrecke bis kurz vor Müselbach – ab nach Krumbach, lange Brücke über Bregenzer Ache, Oberstaufen, endlich. Im Bregenzer Wald sind alle Straßen geschwindigkeitsbeschränkt mit Glück auf 80km/h meist auf 60. Dies führt zu allerlei brenzligen Situationen: Hält man sich dran, ist man ein Verkehrshindernis, die meisten Autos(!) halten sich nicht dran. Trotzdem gut vorwärtsgekommen, bis Immenstadt. Fahren nicht über Rettenberg, da schmeißt zur Zeit ein Wahnsinniger Ölflaschen auf die Straßen. Weiter Sonthofen – Hindelang – Oberjoch. Radarkontrolle am Ortsausgang, wir fahren, wie immer, brav 50km/h. Oberjoch lief gut wie selten, alles frei. Kurze Pause an der Aussichtskanzel, leider kein Eis. Die haben nichts mehr, weil die nächsten 6 Wochen die Straße gesperrt ist. Bis jetzt immer noch Sonne. Weiter ins Tannheimer Tal, ab da Schatten bzw. Wolken. Radarkontrolle. Gaichtpass hinunter. So ein Vanfahrer wollte mich nicht vorbei lassen, hat die Kurven geschnitten und ist gefahren, wie ein Geisteskranker. Weiter Reutte – Plansee – kurze Pause und dann heim. Vor den Bergen wieder Sonne. Tolle Tour, wunderschöner Tag, 467km

 

24.10.  Bodensee Herbst

Geplant war es anders, aber wir sind wieder am Bodensee gelandet, ähniche Route wie letztes mal. Heute mit Pause in Bregenz am Hafen. Zurück über Vandans leider nicht über die Silvrettahochalpenstraße, die war schon wieder gesperrt, sondern über den Arlberg – Inntal – Fernpass – Lermoos – Garmisch und heim.Vandans, und da Silvrettastrasse leider gesperrt über Arlbergtunnel – Fernpass – Lermoos – Garmisch heim, 466km